Historische Stadtteilen in Coane

Trinity-Test

1.0/10

Der Trinity-Test (engl. für Dreifaltigkeit) war die erste jemals durchgeführte Kernwaffenexplosion. Der Kernwaffentest wurde am 16. Juli 1945 von den USA im Rahmen des Manhattan-Projekts, des Projektes der USA zur Kernwaffenforschung, durchgeführt. Trinity war der Codename des US-Militärs für diese erste Kernwaffenexplosion.

Testablauf

Die Testwaffe, eine Plutonium-Implosionsbombe, sollte um 4 Uhr morgens auf einem 20 Meter hohen stählernen Turm in der White Sands Missile Range in New Mexico (USA) gezündet werden. Aber aufgrund schlechten Wetters verzögerte sich der Test auf 5:29:45 Uhr lokale Zeit. Die Explosion, die 88 TJ Energie freisetzte, also eine Sprengkraft von 21 Kilotonnen TNT-Äquivalent besaß, hinterließ einen 3 m tiefen und 330 m breiten Krater (33° 40′ 38″ N, 106° 28′ 32″ WKoordinaten: 33° 40′ 38″ N, 106° 28′ 32″ W) in der Wüste. Die Druckwelle war 160 km weit zu spüren und die atombomben-typische Pilzwolke erreichte 12 km Höhe. Der Sand in der Explosionsumgebung schmolz wegen der großen Hitze zu grünlichem Glas.

Um den Test zu verbergen, meldete das Militär, dass es sich um eine Explosion eines Munitionslagers gehandelt hätte und gab die Tatsache des Atombombentests erst am 6. August, also am Tag des Bombenabwurfs auf Hiroshima, bekannt.

Vor dem Test wurde am 7. Mai eine Ladung von 100 Tonnen TNT gesprengt, um die Messgeräte zu kalibrieren.

Bei dem Test waren 260 Personen anwesend, die 9 km von dem Detonationsort entfernt waren. Bei den nächsten Tests (Operation Crossroads) im Jahre 1946 waren es 40.000 Personen.

Der Testort (engl. Trinity site) wurde 1975 zum National Historic Landmark (offizieller historischer Ort) erklärt. Da er sich bis heute mitten innerhalb eines Militärgeländes befindet, ist er meist abgesperrt, am jeweils ersten Samstag im April und Oktober ist er jedoch öffentlich zugänglich. Ein schwarzer Obelisk markiert den Punkt der Kernwaffenzündung, an dem immer noch eine geringe Reststrahlung vorhanden ist. Außerdem findet man grüne Steine, Trinitiden genannt, aus geschmolzenem Gestein (glasartige Masse).

Einer der beteiligten Wissenschaftler bemerkte später zum Trinity-Test: „Ich habe danach noch vielen Tests beigewohnt, auch denen der ersten Wasserstoffbomben, aber nichts ist vergleichbar mit dieser ersten Test-Explosion, dem nuklearen Urknall.“

Namensgebung

Dem Testgelände wurde zur Sicherheit ein Deckname gegeben. Oppenheimer gab dem Testgelände den Namen "Trinity", zu Deutsch "Dreieinigkeit" bzw. "Dreifaltigkeit". Der genaue Ursprung des Namens Trinity für den ersten Atombombentest der Menschheitsgeschichte ist unklar, er wird dem Laborleiter J. Robert Oppenheimer als Bezug auf ein Gedicht von John Donne zugeschrieben. Der Name Trinity, der auf die christliche Dreieinigkeit Bezug nimmt, ist Thema des 14. Sonetts des Poeten John Donne. Oppenheimer wurde durch seine ehemalige Freundin Jean Tatlock auf Donne aufmerksam gemacht. 1962 schrieb General Groves an Oppenheimer die Frage, ob der Ursprung des Namens, den Oppenheimer gewählt habe, Trinity, daher rühre, dass es eine übliche Bezeichnung für Flüsse und Berge des Westens der USA sei und von daher keine Aufmerksamkeit erwecken würde. Oppenheimer antwortete, er habe den Namen Trinity vorgeschlagen, aber nicht aus den von General Groves genannten Gründen. Oppenheimer habe zur Namensgebung gedanklich bei einem Gedicht von John Donne geweilt, das dieser kurz vor seinem Tode verfasst hatte und welches Oppenheimer kenne und liebe. Dann nimmt Oppenheimer im Brief an General Groves Bezug zum 14. Sonett von John Donne, in dem es heißt: "Zerschlage mein Herz, dreifaltiger Gott". Darüber hinaus habe Oppenheimer keine weitere Erklärung.

Das christliche Atomzeitalter

Entgegen Oppenheimers Aussagen, ist die Namensgebung Dreifaltigkeit, mit Bezug auf das Christentum, für die erste Atombombenexplosion der Menschheit seither von einer kritischen Debatte begleitet. So findet man einige Quellen, die darüber spekulieren, dass Oppenheimer den Namen Trinity mit Bezug auf eine angenommene Hindu-Dreiheit([sic!]) von Brahma, dem Schöpfer, Vishnu, dem Erhalter, und Shiva, dem Zerstörer und Erneuerer, gewählt habe, und häufig seine Liebe zu Hindu-Schriften anführen. Oppenheimer sagte später, er habe keine weiteren Erklärungen für seine Namensgebung, als die, dass ein Bezug zu Gedichten von John Donne bestünden.

Einzelnachweise

Siehe auch

  • radioaktiver Niederschlag (Fallout)
  • Manhattan-Projekt
  • Strahlenkrankheit

Weblinks

Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Anordnen nach:
Coby Pritchard
8. September 2010
Only open to the public annually on the first Saturday of April.
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

3 km von Wsmr P Route 13, New Mexico, USA

Route berechnen
Referenzen

Trinity Site on Foursquare

Trinity-Test on Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Holiday Inn Express Socorro

ab $197

Best Western Socorro Hotel and Suites

ab $191

Days Inn by Wyndham Socorro

ab $81

Econo Lodge Inn & Suites

ab $95

Americas Best Value Inn - Socorro, NM

ab $62

Super 8 By Wyndham Socorro

ab $75

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fort Craig
USA

Fort Craig ist eine touristische Attraktion in Craig (historical),

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Salinas Pueblo Missions National Monument
USA

Salinas Pueblo Missions National Monument ist eine Gedenkstätte vom

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Monjeau Lookout
USA

Monjeau Lookout ist eine touristische Attraktion in Villa Madonna,

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Victorio Peak
USA

Victorio Peak ist eine touristische Attraktion in Upham, USA.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
White Sands National Monument
USA

Das White Sands National Monument [waɪt ˌsændz -] (deutsch Weißer San

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Spaceport America
USA

Spaceport America (auch „New Mexico Spaceport“ und ehemals „So

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Alameda Park Zoo
USA

Alameda Park Zoo ist eine touristische Attraktion in Alamogordo, USA.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Alamogordo Public Library
USA

Alamogordo Public Library ist eine touristische Attraktion in

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Indianapolis Motor Speedway
USA

| major events = IRL IndyCar Series – Indianapolis 500

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Mackinac Island
USA

Mackinac Island [[[:Шаблон:IPA]]] ist eine Insel im Huronsee östli

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fort Sam Houston
USA

Das Fort Sam Houston, gelistet im NRHP mit der Nr. 75001950, ist ein

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Mill Ruins Park
USA

Mill Ruins Park ist ein Park im Zentrum von Minneapolis, Minnesota,

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Nelson's Monument
Vereinigtes Königreich

Nelson's Monument ist eine touristische Attraktion in Edinburgh,

Alle ähnlichen Orten