Universities in Stanford

Stanford University

Vadim I und 1 024 686 mehr Menschen hier gewesen
8.5/10

Die Leland Stanford Junior University (kurz: Stanford) ist eine Universität in Stanford (Kalifornien). Sie gilt mit einem Stiftungsvermögen von 17,2 Milliarden Dollar als eine der reichsten Hochschulen der Welt.

Die Leland Stanford Junior University (kurz: Stanford) ist eine Universität in Stanford (Kalifornien). Sie gilt mit einem Stiftungsvermögen von 17,2 Milliarden Dollar als eine der reichsten Hochschulen der Welt. Ihr Ruf als eine der weltweit führenden Universitäten wird in zahlreichen Rankings bestätigt. Im aktuellen Shanghai-Ranking („Academic Ranking of World Universities 2009“) rangiert sie auf Platz 2. Derzeit sind 14.881 Studenten eingeschrieben. Präsident der Universität ist John L. Hennessy.

Geschichte

Stanford wurde im Jahr 1891 durch den früheren kalifornischen Gouverneur Leland Stanford in der Bay Area, etwa 60 Kilometer südlich von San Francisco, gegründet.

Durch ihre erstklassige Ausbildung wurde die Universität einer der Wachstumsmotoren des Silicon Valley, des weltweit führenden Mikrochipzentrums. Die Stanford University beschleunigte die wirtschaftliche Entwicklung der Region um San Francisco. Die Hochschule ist Mitglied der Association of American Universities, eines seit 1900 bestehenden Verbundes führender forschungsintensiver nordamerikanischer Universitäten.

Das Motto der Universität, das die Siegel und alle Andenken der Hochschule ziert, lautet: „Die Luft der Freiheit weht.“ Der Satz geht auf den deutschen Humanisten Ulrich von Hutten (1488–1523) zurück und wurde von David Starr Jordan, dem ersten Präsidenten der Stanford University, eingeführt.

Von 1992 bis 2000 war der Deutsche Gerhard Casper Präsident der Hochschule.

Die Stanford University plant seit 2008, Studiengebühren künftig erst ab einem Familieneinkommen von 100.000 US-Dollar zu erheben. Damit dürfte rund ein Drittel aller Bachelorstudenten gebührenfrei studieren.

Studienangebot

  • Geistes- und Naturwissenschaften
  • Geowissenschaften
  • Ingenieurwissenschaften
  • Medizin
  • Pädagogik
  • Rechtswissenschaften
  • Wirtschaftswissenschaften

Seit 1982 betreibt die Stanford University an zehn Universitäten weltweit Außenstellen, darunter an der Freien Universität Berlin, die Stanford-Studenten Auslandssemester ermöglichen sollen.

Forschung

In Stanford befindet sich der Stanford Linear Accelerator (SLAC), ein 1962 gebauter Linearbeschleuniger.

An der Stanford University wird die Stanford Encyclopedia of Philosophy erstellt.

Das Stanford-Prison-Experiment von 1971 gilt als Meilenstein der psychologischen Erforschung menschlichen Verhaltens unter den Bedingungen der Gefangenschaft, speziell unter den Feldbedingungen des echten Gefängnislebens.

Außerdem wird an der Stanford University das Projekt Folding@home betrieben, welches Distributed Computing zur Faltung von Proteinen einsetzt.

Sport

Die Sportteams der Stanford University werden Stanford Cardinal genannt. Die Hochschule ist Mitglied in der Pacific Ten Conference.

Berühmte Persönlichkeiten

Lehrende

Medizin
  • Eugene C. Butcher, Crafoord-Preis 2004
  • Andrew Z. Fire, Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2006
Chemie
  • Paul Berg, Chemie-Nobelpreisträger 1980
  • Arthur Kornberg, Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 1959
  • Roger D. Kornberg, Chemie-Nobelpreisträger 2006
  • K. Barry Sharpless, Chemie-Nobelpreisträger 2001
Computer Science
  • Donald Knuth, Begründer der formalen Analyse von Computeralgorithmen, Erfinder des TeX-Textsatzsystems
  • Raj Reddy, Turing-Preisträger
Physik

Drei der Nobelpreise gingen aus Arbeiten am SLAC hervor.

  • Burton Richter, Physik-Nobelpreisträger 1976
  • Richard E. Taylor, Physik-Nobelpreisträger 1990
  • Martin L. Perl, Physik-Nobelpreisträger 1995
  • Douglas Osheroff, Physik-Nobelpreisträger 1996
  • Steven Chu, Physik-Nobelpreisträger 1997, Energieminister unter Barack Obama
  • Robert B. Laughlin, Physik-Nobelpreisträger 1998
  • Theodor W. Hänsch, Physik-Nobelpreisträger 2005
Psychologie
  • Philip Zimbardo (Stanford-Prison-Experiment)
Wirtschaftswissenschaften
  • Kenneth Arrow, Wirtschaftswissenschaften-Nobelpreisträger 1972
  • Milton Friedman, Wirtschaftswissenschaften-Nobelpreisträger 1976

Absolventen

IT-Bereich

Die Stanford University ist die Keimzelle des Silicon Valley, zahlreiche Unternehmen wurden von Absolventen der Uni gegründet. Zu den bekanntesten gehören Intel, Google, Yahoo oder Hewlett-Packard.

  • Kurt Akeley, Gründer von Silicon Graphics
  • Andy Bechtolsheim, Designer der ersten Unix-Workstation, gemeinsam mit Vinod Khosla Begründer des Unternehmens Sun Microsystems. Der Name leitet sich von Stanford University Networks ab.
  • Jeffrey Bewkes, Time-Warner-Präsident
  • David Boggs, Erfinder des Ethernet
  • Len Bosack & Sandy Lerner, Gründer von Cisco Systems
  • Bud Colligan, Gründer von Macromedia
  • David Filo & Jerry Yang, Erfinder der Technik, die hinter dem (ursprünglichen) Internet-Verzeichnis Yahoo! steckt
  • Marcian Edward Hoff, Erfinder des Mikroprozessors
  • Jawed Karim, Gründer von YouTube
  • David Packard und William Hewlett, die Gründer von Hewlett-Packard
  • Larry Page & Sergey Brin, Erfinder der Google Suchmaschine
  • Peter Thiel, Gründer von PayPal
Politiker
  • Ehud Barak, Israelischer Ministerpräsident
  • Herbert Hoover, ehem. Präsident der USA und Gründer der Hoover Institution auf dem Campus.
  • Condoleezza Rice, ehem. Außenministerin der Vereinigten Staaten
  • James Woolsey, ehem. CIA-Direktor
Sportler
  • Randall Bal, Schwimmer
  • Bruno Banducci, American Footballspieler, Lehrer
  • John Elway, American Footballspieler
  • Peter Marshall, Schwimmer
  • Jim Plunkett, American Footballspieler
  • Markus Rogan, Schwimmer
  • Tiger Woods, Golfer
Wissenschaftler
  • Eric A. Cornell, Physik-Nobelpreisträger 2001
  • Dudley R. Herschbach, Chemie-Nobelpreisträger 1986
  • Carl Wieman, Physik-Nobelpreisträger 2001
Sonstige
  • Philipp von Belgien, belgischer Kronprinz
  • Chelsea Clinton, Tochter des 42. Präsidenten der USA, Bill Clinton und seiner Frau, der US-Außenministerin Hillary Clinton

Literatur

  • Margo Davis: The Stanford album: a photographic history, 1895–1945. Stanford Univ., Stanford, Calif. 1989, ISBN 0-8047-1639-0.
  • Stuart W. Leslie: The Cold War and American Science: The Military-Industrial-Academic Complex at MIT and Stanford. Columbia University Press, New York [u. a.] 1993, ISBN 0-231-07958-3.
  • Rebecca S. Lowen: Creating the Cold War University: The Transformation of Stanford. University of California Press, Berkeley 1997, ISBN 0-520-20541-3.

Weblinks

Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Anordnen nach:
Stanford University
13. August 2010
Want tips? Follow Stanford University on Foursquare to discover fun and surprising tips across campus and far beyond.
Mike Bloomberg
17. June 2013
Yesterday, I was here to deliver the commencement address for the Stanford University Class of 2013: http://bit.ly/12P9NxD
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

Palm Drive, Universität Stanford, Stanford, Kalifornien 94305, USA

Route berechnen
Öffnungszeiten
Sat 9:00 AM–7:00 PM
Sun 10:00 AM–7:00 PM
Mon 8:00 AM–7:00 PM
Tue 9:00 AM–7:00 PM
Wed-Thu 8:00 AM–8:00 PM
Referenzen

Stanford University on Foursquare

Stanford University on Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
The Clement Hotel - All Inclusive

ab $825

Nobu Hotel Epiphany Palo Alto

ab $849

Sheraton Palo Alto Hotel

ab $684

Westin Palo Alto

ab $545

Stanford Terrace Inn

ab $309

Hotel Keen

ab $459

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Stanford Clock Tower
USA

Stanford Clock Tower ist eine touristische Attraktion in Stanford,

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
El Palo Alto
USA

El Palo Alto ist ein Küstenmammutbaum (Sequoia sempervirens), der im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Professorville
USA

Professorville ist eine touristische Attraktion in Palo Alto, USA.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Museum of American Heritage
USA

Museum of American Heritage ist eine touristische Attraktion in Palo

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
HP Garage
USA

HP Garage ist eine touristische Attraktion in Palo Alto, USA.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
St. Thomas Aquinas Church (Palo Alto, California)
USA

St. Thomas Aquinas Church (Palo Alto, California) ist eine

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Shoreline Park, Mountain View
USA

Shoreline Park, Mountain View ist eine touristische Attraktion in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Googleplex
USA

Das Googleplex ist der Unternehmenssitz des US-Unternehmens Google

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Pasteur-Institut (Bangkok)
Thailand

Das Louis-Pasteur-Institut Bangkok ist Sitz des Roten Kreuzes von

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Universität Sofia
Bulgarien

Die St.-Kliment-Ohridski-Universität Sofia (bulgarisch:

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
University of Chicago
USA

Die Universität von Chicago entstand im ausgehenden 19. Jahrhundert

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Universität Helsinki
Finnland

Die Universität Helsinki (finn. Helsingin yliopisto, schwed.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Universität Göteborg
Schweden

Die Universität Göteborg (schwedisch: Göteborgs universitet; la

Alle ähnlichen Orten