Kunstmuseum in Fontainebleau

Schloss Fontainebleau

9.0/10

Das Schloss Fontainebleau in Fontainebleau (Seine-et-Marne) ist ein französisches Königsschloss 60 Kilometer südlich von Paris, das zeitweilig auch von Kaiser Napoléon I. genutzt wurde. Es ist vor allem berühmt für seine Innenausstattung aus der Zeit der Renaissance, an der zahlreiche italienische Künstler arbeiteten, und wurde 1981 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Der Name des Schlosses (früher auch „Fontainbleau“) leitet sich ab von fontaine belle eau, das heißt „Quelle mit schönem Wasser“ oder „Blaue Quelle“.

Baugeschichte

Die Anlage wurde unter Franz I. und Heinrich II. an der Stelle eines Jagdschlosses gebaut. Der Architekt war Philibert Delorme, der auch andere Gebäude für das französische Königshaus errichtete. Bauanfang war 1528. Das Schloss gilt als erster Renaissancebau auf französischem Boden.

Schloss Fontainebleau hat fünf Höfe, eine Kapelle, Prunkräume, Fresken und Stukkaturen. Die Arbeiten für das Schloss wurden ab 1530 von italienischen Künstlern wie Rosso Fiorentino ausgeführt. Diese brachten manieristische Stilelemente und italienisches Formengut nach Frankreich.

Ludwig XIV. ließ in den Gärten ein neues Parterre im Stil des Barocks, einen großen Kanal und einen neuen Park anlegen.

Kunst im Schloss

Mit dem Schloss Fontainebleau sind die sogenannte Erste und Zweite Schule von Fontainebleau verknüpft. Beide Schulen wurden von italienischen Künstlern gegründet.

  • Die erste Schule besaß großen Einfluss auf die französische Kunst.
  • Die zweite entwickelte sich ab 1590. Dort waren überwiegend französische und flämische Künstler wie beispielsweise Ambroise Dubois tätig.

In der Neuzeit wurde das Amerikanische Konservatorium im Schloss eingerichtet, eine Sommerakademie für Kunst und Architektur.

Ereignisse im Schloss Fontainebleau

  • Edikt von Fontainebleau (Einschränkung der Religionsfreiheit) am 18. Oktober 1685: Ludwig XIV. widerrief das Edikt von Nantes, was unter anderem zu Aufständen der Hugenotten führte.
  • 11. April 1814: Napoléon dankte ab.
  • 20. April 1814: Napoléon Bonaparte verabschiedete sich von seiner Garde.
  • Von 1949 bis 1966 war das Schloss NATO-Hauptquartier: Supreme Headquarters Allied Powers Europe (SHAPE)

Weblinks

Шаблон:Commons

Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Sortiere nach:
Melforss
20. October 2015
Absolute must destination for some weekend sports in the nature combined with culture. Free entry to the castle and check out the amazing huge lilac and golden fish in the pond!
Cami Heitz
18. June 2016
Amazing franch castle to visit if you are passing by Fontainebleu or just going to Loire valley from Paris, make a stop here!
Michael Barakat
27. March 2021
It’s definitely worth the visit! A very huge castle that is well decorated with huge vast spaces and lakes.
Chie
11. September 2016
もともとフランス王家の狩猟用の別荘として建てられた館。 アントワネットやナポレオンにも愛された屋敷はヴェルサイユ宮殿のような仰々しさがなく、リラックスできる公園としても人気。 池のほとりの木陰でピクニックや読書など、楽しみ方いろいろです。お屋敷は有料ですが、庭園は無料。 パリから週末トリップにももってこいの場所。
Edgar Ferreira
31. January 2015
Très beau chateau, personnel avec certaines salles mystiques et encore vivante. La chapelle est superbe. Préféré à Versailles!
Mauricio Ribeiro
12. June 2016
Bem mais tranquilo que o Château de Versailles, tão imponente quanto. E não a toa: Foi a residência de Napoleão. (Aproveite e visite o Jardim de Diana ao fundo)
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

9 Place d'Armes, 77300 Fontainebleau, Frankreich

Route berechnen
Öffnungszeiten
Mon-Wed-Sun 9:30 AM–6:00 PM
Referenzen

Château de Fontainebleau auf Foursquare

Schloss Fontainebleau auf Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Fontainebleau Centre Ville Chateau

ab $86

Aigle Noir Hotel

ab $190

Hôtel Restaurant Napoléon

ab $75

ibis Château de Fontainebleau

ab $127

La Carpe d'Or

ab $92

Hôtel Belle Fontainebleau

ab $76

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Wald von Fontainebleau

Der Wald von Fontainebleau (Forêt de Fontainebleau) in Frankreich ist

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Schloss Vaux-le-Vicomte

Das Schloss Vaux-le-Vicomte liegt ca. 6 km östlich von Melun in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
St-Spire (Corbeil-Essonnes)

Die katholische Pfarrkirche Saint-Spire in Corbeil-Essonnes, einer

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Château de Grégy

The Château de Grègy is a château in Évry-Grégy-sur-Yerre, Sein

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kathedrale von Évry

Die Kathedrale der Auferstehung (französisch: Cathédrale de la R

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Grand Mosque of Évry

With its minaret, the Grand Mosque of Évry, in Évry, France, is one o

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Burg Brie-Comte-Robert

Die Burg von Brie-Comte-Robert, einer französischen Gemeinde im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Russischer Friedhof von Sainte-Geneviève-des-Bois

Der Russische Friedhof von Sainte-Geneviève-des-Bois

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Hameau de la Reine

Das Hameau de la Reine, auch Hameau der Königin oder dt. der Weiler

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Palais du Louvre

Der Louvre-Palast (französisch Palais du Louvre, kurz Louvre) ist die

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Schloss Versailles

Das Schloss Versailles war ab der Mitte des 17. Jahrhunderts die

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Palazzo Pitti

Der Palazzo Pitti ist ein Renaissance-Palast in Florenz. Es liegt im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Nationale Kunstgalerie (Bulgarien)

Die Nationale Kunstgalerie (bulgarisch Национална художеств

Alle ähnlichen Orten