Triumphbogen in Marseille

Porte d’Aix

6.1/10

Die Porte d'Aix, auch Porte Royale (dt. Königstor) ist ein Triumphbogen auf der Place Jules-Guesde in Marseille. Sein Name rührt von seinem Standort an der Ausfallstraße nach Aix-en-Provence her.

Geschichte

Ludwig XVI. wollte dem Bogen ursprünglich ein Denkmal für Ludwig XIV. und den Frieden von Paris, der den Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg beendete, errichten. Die Französische Revolution von 1789 setzte dem Vorhaben vorerst ein Ende.

Erst mit der Restauration der Bourbonen nahm man die Planungen 1823 wieder auf. Der Grundstein wurde 1825 gelegt. Nun sollte der Bogen allerdings als Denkmal an die erfolgreiche Invasion in Spanien unter dem Kommando des Herzogs von Angoulême erinnern, die zur Niederschlagung der Spanischen Revolution und der Wiedereinsetzung von König Ferdinand VII. führte.

Nach erneuten Verzögerungen durch die Julirevolution gelang 1839 schließlich die Fertigstellung.

Architektur

Der Architekt Michel-Robert Penchaud orientierte sich an antiken Beispielen. Vor allem dem Titusbogen, aber auch der Konstantinsbogen und der Trajansbogen haben den Entwurf beeinflusst. Beide Hauptfassaden des ca. 18m hohen Baus werden von je vier korinthische Säulen gegliedert. Diese sind ebenfalls korinthischen Pilastern vorgesetzt. Auf der Attika „bedankt“ sich die Stadt Marseille bei der Republik (A LA RÉPUBLIQUE - MARSEILLE RECONNASSANTE).

Den Figurenschmuck schufen die Bildhauer David d'Angers und Jules Ramey je auf der Nord- bzw. Südseite. Das Figurenprogramm musste unter der Julimonarchie geändert werden: das Haus Orléans hatte nun die Königswürde inne, sodass man den Bogen nicht mehr als Denkmal für einen Prinzen aus dem Hause Bourbon errichten konnte. Statt auf Erfolge des Herzog von Angoulême anzuspielen, zeigen die Reliefs nun Trophäen und Viktorien sowie Szenen der für Frankreich siegreichen Schlachten bei Fleurus, Heliopolis, Marengo und Austerlitz sowie in der Durchfahrt den „Aufruf zur Verteidigung der Freiheit“ (La patrie appelant ses enfants à la défense de la Liberté) von d'Angers und Rameys „Rückkehr in die Heimat“ (Le retour dans le foyer). Der Triumphbogen konnte nun als ein allgemeines Siegesdenkmal Frankreichs angesehen werden.

Auf den Säulen standen einst acht ca. 2,75 m hohe Figuren, die die Herrschertugenden darstellten. Leider stellte sich mit der Zeit heraus, dass der Stein nicht sonderlich wetterfest war. Die Figuren wurden immer maroder, und trotz Reparaturen waren bis 1937 sechs Köpfe bereits auf die Straße gefallen. Daraufhin wurden alle Figuren demontiert. Nach der Restaurierung des Bogens 2003 kehrten nur die Figuren d'Angers' auf der Nordseite zurück:

Heutige Situation

Die Place Jules-Guesde war lange ein Ort mit geringer Aufenthaltsqualität. Der Triumphbogen selbst stand auf einer Verkehrsinsel. Im Rahmen des Stadterneuerungsprogramms Euroméditerranée wurde und wird die Umgebung aufgewertet. Der letzte innerstädtische Abschnitt der Autoroute A7 wurde in einen Tunnel verlegt. Der Autoverkehr im Bereich der Place Jule-Guesde wurde somit reduziert. Die Porte d'Aix ist nun Teil einer Grünanlage.

Kategorien:
Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Sortiere nach:
Omar C
21. June 2012
Ya toujours des flics autour
Xavier P
23. August 2011
La porte d aix enfin sans les camps rom
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

19 Place Jules Guesde, 13001 Marseille, Frankreich

Route berechnen
Öffnungszeiten
Tue 8:00 AM–4:00 PM
Wed 7:00 AM–2:00 PM
Thu 8:00 AM–1:00 PM
Fri 8:00 AM–10:00 AM
Sat 11:00 AM–8:00 PM
Sun 1:00 PM–4:00 PM
Referenzen

Porte d'Aix auf Foursquare

Porte d’Aix auf Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Kyriad Marseille Blancarde Timone

ab $103

Hipark Design Suites By Adagio Marseille

ab $83

Appart'Hotel Odalys Le Dôme

ab $88

Apparthotel Odalys Campus Marseille Canebiere

ab $97

Apparthotel Odalys Marseille Blancarde L Alhambra

ab $79

Azur Hotel

ab $93

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Vieille Charité

Die Vieille Charité (deutsch: „Alte Charité“) ist ein ehemaliges Armen

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Palais de la Bourse (Marseille)

The Palais de la Bourse is a building on the Canebière in Marseille,

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kathedrale von Marseille

Die Kathedrale von Marseille (Cathédrale Sainte-Marie-Majeure de

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Opéra de Marseille

L’Opéra de Marseille, known today as the Opéra Municipal, is an ope

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fort Saint-Jean

Fort Saint-Jean ist ein Fort in Marseille, das 1660 unter Louis XIV am

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Phare de Sainte Marie

The Phare de Sainte Marie is a lighthouse built to mark the harbor of

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Musée Grobet-Labadié

The Musée Grobet-Labadié is a museum in Marseilles, housed in a 1

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Saint-Victor (Marseille)

Die Abtei Saint-Victor de Marseille wurde im 5. Jahrhundert durch

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Triumphbogen (Paris)

Der Pariser Triumphbogen (frz. Arc de Triomphe) ist ein Denkmal in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Brandenburger Tor

Das Brandenburger Tor am Pariser Platz in der Dorotheenstadt im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Arco da Rua Augusta

Der Arco da Rua Augusta (auch Arco do Triunfo) ist ein Triumphbogen im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Arco della Pace

Der Arco della Pace (Friedensbogen) ist ein Triumphbogen auf der

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Triumphbogen (Moskau)

Der Triumphbogen in Moskau wurde von 1829 bis 1834 auf dem Platz am

Alle ähnlichen Orten