Archäologischer Fundplatz in Ovaköy

Patara

12 196 Leute sind hier gewesen
8.4/10

Patara war eine antike Stadt an der Mittelmeerküste Lykiens in der heutigen Türkei. Sie liegt nahe der Mündung des antiken Flusses Xanthos, türk. Eşen Çayı.

Bedeutung

Patara galt als eine der wichtigsten Städte Lykiens und der bedeutendste Hafen dieser Landschaft. Unter dem Namen Pttara war die Stadt wohl eine lykische Gründung, auch wenn eine spätere griechische Tradition sie auf Pataros, einen Sohn Apollons, zurückführte. Apollon Patroos hatte in Patara einen Kult mit Orakel.

Geschichte

Seit Alexander dem Großen gehörte Patara zum Einflussbereich der hellenistischen Reiche und war eine wichtige Marinebasis in den Diadochenkriegen. Ptolemaios II. benannte sie zeitweise in Arsinoe um. In römischer Zeit behielt Patara seine führende Stellung in Lykien; es war Metropolis und Sitz des Statthalters der Provinz Lycia et Pamphylia. Der Apostel Paulus verweilte im Verlauf seiner dritten Missionsreise (53-58 n.Chr.) in Patara:

"Als die Zeit zur Abfahrt gekommen war, trennten wir uns von ihnen, fuhren auf dem kürzesten Weg nach Kos, am anderen Tag nach Rhodos und von dort nach Patara. Hier fanden wir ein Schiff, das nach Phönizien fuhr; wir gingen an Bord und fuhren ab. Als wir Zypern sichteten, ließen wir es zur Linken liegen, segelten nach Syrien und landeten in Tyrus; hier sollte das Schiff seine Ladung löschen"... (Apostelgeschichte 21,1-3)

Im 4. Jahrhundert n. Chr. wurde der spätere Bischof Nikolaus von Myra dort geboren.

Erforschung

Der Hafen Pataras, der sich - wie noch heute ersichtlich - über ca. 2 km ins Landesinnere erstreckte, verlandete seit der Antike langsam. Dies geschah durch kontinuierliche Sandanschwemmung des nahen, schnellfließenden Flusses Xanthos und Bildung von Wanderdünen. Endgültig aufgegeben wurde der Hafen wohl im Mittelalter (13. Jahrhundert). Systematische Ausgrabungen der Stadt haben bisher nicht stattgefunden. Im Gelände lassen sich die Überreste größerer Bauten erkennen: ein römischer Triumphbogen mit drei Durchgängen, Bäder, ein Theater, ein Getreidespeicher der Zeit Hadrians und zwei Aquädukte.

Apollon-Heiligtum

In der Frühzeit berühmt war das Apollon-Heiligtum von Patara mit seinem Orakel, dem später das Orakel von Delphi den Rang streitig machte. Danach geriet es fast vollständig in Vergessenheit und wurde bis heute durch die Archäologen nicht wieder gefunden. Allerdings fanden kürzlich das Forscherpaar Fahri und Havva Işık am nordöstlichen Rand von Patara nahe dem römischen Triumphbogen des Mettius Modestus, einen monumentalen Apollon-Kopf, sodass das alte Heiligtum an dieser Stelle vermutet wird.

Patara in der Neuzeit

Der antiken Stadt vorgelagert sind ein großes Dünengelände und ein 12 km langer feiner Sandstrand. Nur an einer Stelle in der Nähe des Parkplatzes ist ein kleines Restaurant mit Liegen- und Sonnenschirmvermietung errichtet. Vom Tourismus ist der kleine Ort Patara trotz des sehr schönen Strandes weitgehend verschont geblieben. Es gibt einige kleine Hotels, Pensionen und Restaurants. Zum Strand muss man ungefähr zwei Kilometer entlang der antiken Stätten laufen bzw. fahren; der Eintritt kostet 2009 pro Person 5,00 TL. Der Zugang durch die Dünen ist ebenfalls möglich, aber wegen der Höhe der Dünen etwas beschwerlich.

Weblinks

Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Anordnen nach:
Antalya
23. July 2013
Eski Türk filmlerinde çöl sahnelerinin nerede çekildiğini biliyor musunuz? Patara plajında!
meralce ......????????
7. August 2013
denizi kumu gercktn gitmege dgr
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

6.2 km von Antalya Fethiye Yolu, Antalya, Türkei

Route berechnen
Referenzen

Patara Beach (Patara Plajı) on Foursquare

Patara on Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Golden Pension

ab $35

Golden Lighthouse Hotel

ab $45

St. Nicholas Pension

ab $20

Pataros Hotel

ab $46

Hotel Sema

ab $31

Apollon Hotel

ab $35

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Letoon
Türkei

Das Letoon (altgriech.: Λητώον - Lētōon) war das antike Heiligt

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Xanthos (Stadt)
Türkei

Die antike Stadt Xanthos (gr. Ξάνθος) und der zugehörige Tempel

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Harpy Tomb
Türkei

Harpy Tomb ist eine touristische Attraktion in Xanthos, Türkei.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Ölüdeniz
Türkei

Ölüdeniz ist eine Gemeinde in der türkischen Region Lykien 14 km sü

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Apollonia (Lycia)
Türkei

Apollonia (Lycia) ist eine touristische Attraktion in Kılınçlı, Tür

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fethiye
Türkei

Fethiye ist eine Kreisstadt mit etwa 45.000 Einwohnern (Stand 2005) in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Brücke bei Kemer
Türkei

Die Brücke bei Kemer war eine römische Brücke über den Fluss Xan

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Flughafen Dalaman
Türkei

Der Flughafen Dalaman (türkisch Dalaman Havalimanı; IATA-Code: DLM, I

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Alexandria Troas
Türkei

Alexandria Troas ist eine antike Stadt in der kleinasiatischen

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Apollonia (Albanien)
Albanien

Apollonia (griech. Ἀπολλωνία) ist eine Ruinenstätte in Mittelalba

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Sacsayhuamán
Peru

Die Ruine der Inkafestung Sacsayhuamán (Saksaywaman) ist eine der

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Ollantaytambo
Peru

Ollantaytambo (dt. Speicher meines Gottes) ist eine Stadt im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Machu Picchu
Peru

Machu Picchu (Quechua: Machu Pikchu, gesprochen , für

Alle ähnlichen Orten