Ruine in Hüseyinler

Mancınıkkale

1.0/10

Mancınıkkale, auch Mancılıkkale, ist eine antike Siedlung mit Festung aus hellenistischer Zeit im Rauen Kilikien in der Südtürkei.

Lage

Mancınıkkale liegt im bergigen Hinterland von Kızkalesi, dem antiken Korykos, im Landkreis Silifke der Provinz Mersin, etwa 10 Kilometer nordwestlich von Kızkalesi und 20 Kilometer nordöstlich von Silifke. Sie steht westlich über dem Tal Şeytan Deresi, das sich von Kızkalesi bis Olba zieht. Von Narlıkuyu am Mittelmeer, etwa drei Kilometer westlich von Kızkalesi, verläuft eine Straße nach Nordwesten ins Landesinnere, vorbei an den Korykischen Grotten und der Kirche von Hasanaliler, über Ovacık und Keşlitürkmenli nach Uzuncaburç, dem antiken Olba. Etwa sechs Kilometer hinter Hasanaliler zweigt nach rechts ein Feldweg ab, der über Felder in ein ausgetrocknetes Flusstal führt, über dem sich der Burgberg erhebt.

Beschreibung

Im unterhalb des Burgberges gelegenen Tal sind in der südlichen Talwand Felsengräber eingegraben, die heute als Lagerräume genutzt werden. Reste eines Säulenaltars mit Büstenreliefs sind im Tal erhalten, weiterhin finden sich Reste eines Grabhauses in Polygonalmauerwerk mit einer Inschrift. Serra Durugönül, die Mitte der 1990er-Jahre die Festung besuchte, berichtet von Statuenresten einer Frau und eines Löwen. Auf dem Gipfel des Burgbergs, der das Şeytan Deresi weit überblickt, ist ein 83 × 45 Meter großer Wohnbereich mit zahlreichen Wasserspeichern ummauert. Die Mauern sind in wenig behauenen Polygonalsteinen ausgeführt. Daran schließt sich im Nordwesten ein ummauerter Hof mit dem Eingang an, hier sind die Mauern geglättet. Eine Inschrift auf dem Türsturz des Eingangs ist nicht mehr lesbar. Von dort verlaufen weitere Mauern mit Höhen zwischen sechs und sieben Metern aus bossierten Polygonalblöcken bis ins Tal. Sie bilden an mehreren Stellen Scheintürme, also Mauerkarrees, die von weitem den Eindruck von Türmen erwecken. Auf einem von dieser Mauer herabgefallenen Stein ist eine schlecht lesbare Inschrift zu sehen, aus der hervorgeht, dass die Burg zur Zeit eines eponymen Beamten errichtet wurde. Nach der Form der Buchstaben wird die Inschrift ins 3. oder 2. Jahrhundert v. Chr. datiert. Unterhalb des unteren Scheinturms am Fuß des Berges befindet sich eine Nische mit einem Kriegerrelief.

Forschungsgeschichte

Die erste Erforschung von Mancınıkkale nahm 1987 Levent Zoroğlu vor, bald darauf besuchten Friedrich Hild und Hansgerd Hellenkemper im Rahmen ihrer Kilikienreisen den Ort, schließlich beschrieb 1995/96 Serra Durugönül die Burganlage.

Literatur

  • Friedrich Hild, Hansgerd Hellenkemper: Kilikien und Isaurien. Tabula Imperii Byzantini Band 5. Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien 1990 S. 340 ISBN 3-7001-1811-2.
  • Serra Durugönül: Türme und Siedlungen im Rauhen Kilikien. Asia Minor Studien Band 28. Rudolf Habelt, Bonn 1998 S. 50–52, T. 26–27, ISBN 3-7749-2840-1.
Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Sortiere nach:
Es gibt noch keine Tipps oder Hinweise zu Mancınıkkale.Vielleicht sind Sie der Erste, der nützliche Informationen für Mitreisende veröffentlicht?:)
Lage
Karte
Anschrift

Route berechnen

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Sultanoglu Hotel & Spa

ab $0

fa otel pansiyon

ab $34

Kilikya Hotel

ab $46

Eylul Hotel

ab $35

Admiral Hotel Mersin

ab $0

Wonasis Resort & Aqua Hotel

ab $0

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kızkalesi Sahili

Kızkalesi Sahili ist eine Touristenattraktion, einer der Strand in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Mädchenburg

Die Mädchenburg (türkisch Kız Kalesi) ist eine Festung auf einer de

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kanytelleis

Kanlıdivane (ancient Canytelis) is an ancient city situated around a

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Yeniyurt Kalesi

Yeniyurt Kalesi (früher Eski Kale) ist die Ruine einer

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Olba

Olba, das spätere Diokaisareia (heute Uzuncaburç) ist eine antike S

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Dağlı Castle

Dağlı Castle (Turkish: Dağlı Kalesi) is a castle ruin in Mersin Pro

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Yumuktepe

Yumuktepe (or Yümüktepe) is a tumulus at within the city borders of M

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Mersin Feneri

Mersin Feneri (The Mersin Lighthouse) is located at the Mediterranean

Alle Orte in der Nähe

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Dunnottar Castle

Dunnottar Castle ist eine Burgruine in Aberdeenshire, Schottland.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Dinas Bran Castle

Dinas Bran Castle (walisisch Castell Dinas Brân) ist eine Burgruine

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Dirleton Castle

Dirleton Castle ist eine Burgruine in der schottischen Ortschaft

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Chepstow Castle

Chepstow Castle (walisisch Castell Cas-gwent) ist eine Burgruine in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Midhope Castle

Midhope Castle ist ein Tower house nahe der schottischen Stadt South

Alle ähnlichen Orten