Festung in Golubats

Golubac

8.3/10

Golubac (kyrillisch Голубац) ist eine kleine Hafen- und Festungsstadt an der Donau im nordöstlichen Teil des serbischen Bezirks Braničevo in Serbien, an der Grenze zu Rumänien.

Golubac (kyrillisch Голубац) ist eine kleine Hafen- und Festungsstadt an der Donau im nordöstlichen Teil des serbischen Bezirks Braničevo in Serbien, an der Grenze zu Rumänien. Die Stadt grenzt im Westen an die Stadt Veliko Gradište und im Süden an Kučevo die ebenfalls dem Bezirk Braničevo angehören.

Die nördliche Grenze der Stadt zu Rumänien bildet die Donau auf einer Länge von 52 km. Der Donau entlang zieht sich eine wichtige Straße die Golubac mit anderen Städten der Region wie Požarevac und Veliko Gradište verbindet.

Der Nationalpark Đerdap, der einer der bedeutendsten in Südosteuropa ist, beginnt bei Golubac und endet bei Tekija in der Nähe des Staudamms und Wasserkraftwerks Đerdap I.

Einwohner

Heute hat die 130 Kilometer von Belgrad entfernte Donaustadt etwa 12.500 Einwohner samt den 25 Dörfern in ihrer Umgebung. Die Gesamtfläche der Stadtgemeinde beträgt 376 km². Die Bevölkerungsdichte ist im Vergleich zu anderen Regionen in Serbien relativ gering und beträgt lediglich 34 Einwohner/km². Die Arbeitslosenrate in Golubac liegt bei etwa 46 %. Ein Grund für die im Vergleich zur jüngeren Geschichte geringe Einwohnerzahl in dieser Region ist die Abwanderung in nahegelegene Städte wie Požarevac oder Veliko Gradište, wo es höhere Chancen auf Arbeit gibt.

Geschichte

Die Stadt und Festung wurden wahrscheinlich im 13. Jahrhundert von Ungarn am rechten Donauufer gegründet. Der Name leitet sich ab von golub, die Taube. Sinngemäß, also, bedeutet Golubac etwa Taubenstadt oder Taubenburg.

Golubac wird erstmals 1335 schriftlich erwähnt, damals im ungarischen Besitz und zwischen Ungarn und Serbien umkämpft. Sie war nach Belgrad die wichtigste Festung an der unteren Donau und von entsprechender strategischer Bedeutung. In der Folge wechselte sie häufig ihren Besitzer. Die Festung Golubac besteht aus einer Unter- und einer Oberburg. Die Reste einer orthodoxen Kirche in der Oberburg zeugen von der Präsenz eines serbischen Burgherrn, von dem aber nichts näher bekannt ist. In der Zeit um die Amselfeldschlacht 1389 ist Golubac im serbischen Besitz. Nach der Schlacht besetzen die Osmanen erstmals Golubac. Dann erobert Ungarn Stadt und Festung zurück. 1403 bekommt der serbische Fürst Stefan Lazarević Golubac als Lehen von Ungarn. Nach dessen Ableben sollte Golubac an Ungarn zurückgegeben werden, jedoch übergibt es 1427 ein Woiwode Jeremija aus nicht näher bekannten Gründen an die Osmanen. 1444, mit der Erneuerung des serbischen Staates (die Osmanen besetzten Serbien erstmals 1439), ist Golubac im serbischen Besitz, um 1456 wieder an die Osmanen zu fallen. Ungarn eroberte Golubac 1481 für kurze Zeit, und die Habsburger hielten es von 1688 bis 1690 und von 1718 bis 1739. Danach herrschten wieder die Osmanen über Golubac, bis 1867, als sie es samt der Belgrader Festung Kalemegdan an das damalige Fürstentum Serbien übergaben. Die Festung zählt heute zu den am besten erhaltenen in ganz Serbien.

Kategorien:
Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Sortiere nach:
Marina Maki ????
20. August 2019
Amazing place to visit
Jelica D
14. October 2018
Must see if you are near
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

25.1, National Park Djerdap, Golubac, Serbien

Route berechnen
Öffnungszeiten
Mon Noon–4:00 PM
Tue 11:00 AM–4:00 PM
Wed 10:00 AM–6:00 PM
Thu 11:00 AM–6:00 PM
Fri 11:00 AM–8:00 PM
Sat 10:00 AM–7:00 PM
Referenzen

Golubačka tvrđava auf Foursquare

Golubac auf Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Continental Drobeta Turnu Severin

ab $37

Hotel Hill

ab $60

Hotel Hedonic

ab $54

Hotel Rogge

ab $70

Hotel Petrus

ab $29

Hotel Traian

ab $24

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Srebrno jezero

Srebrno jezero (serb. Сребрно језеро für „Silbersee“)

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Lepenski Vir

Lepenski Vir ist eine mittel- und jungsteinzeitliche archäologische

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Ram Fortress

The Ram Fortress is situated on a steep slope on the right bank of the

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Požarevac

Požarevac (serbisch Пожаревац, deutsch Passarowitz, türkisch

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Gornjak monastery

Gornjak Monastery (Serbian Cyrillic: Манастир Горњак) is a 14th-centur

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Statue des Decebalus

Die Statue des Dakerkönigs Decebalus ist eine 40-Meter hohe Statue

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Vršac Tower

The Vršac Tower (Serbian: Вршачка кула, Vršačka kula) is a tower near

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kruševac Fortress

Die Festung Sokograd ist eine mittelalterliche Burg in Serbien in der

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kasaner Kreml

Der Kasaner Kreml (Шаблон:RuS; tatarisch Казан кирмәне) i

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fort of São Miguel Arcanjo

The Fort of São Miguel Arcanjo (St. Michael the Archangel) is

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fort San Cristóbal (Puerto Rico)

Castillo de San Cristóbal is the largest fortification built by the

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Festung Posen

Poznań Fortress, known in German as Festung Posen (Polish: Twierdza

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
San Juan National Historic Site

Die San Juan National Historic Site ist eine historische Stätte in

Alle ähnlichen Orten