Fort Patience

Fort Patience, historisch richtiger Vestung de la Patience, später auch niederl. Fort Lijdzaamheid bzw. Fort Leydsamheid genannt (dt. jeweils für „das Fort der Geduld“), ist eine Festung aus dem 17./18. Jahrhundert im Ort Apam an der Küste Ghanas.

Die Niederländer errichteten Fort Lijdzaamheid auf Bitten eines einheimischen Herrschers, der sich von mächtigen, mit den Briten verbündeten Nachbarn bedroht sah. Der Name „Vestung de la patience“ liegt begründet in der langen Bauzeit der Festung, das heißt ursprünglich eher eines einzelnen Steinhauses, die den Zeitraum 1697 bis 1702 umfasste. Er erinnert an die Geduld, die man bei der Erbauung der Festung aufgebracht hatte aufgrund von ständigen Streitigkeiten, die seitens einiger europäerfeindlicher Häuptlinge der Nachbarschaft vom Zaun gebrochen wurden. Das Land gehörte zum Zeitpunkt der Erbauung des Forts dem König von Acron und stand Ende des 17. Jahrhunderts unter der allgemeinen Schutzherrschaft der Fanti-Konföderation. 1704 wurde das Haus befestigt und mit acht Kanonen versehen. 1782 eroberten die Briten die Festung, drei Jahre später nahmen die Niederländer sie wieder ein.

Die Stadt Apam wurde am 1. März 1811 im Rahmen des Fanti-Ashanti-Krieges von den Ashantis eingenommen, geplündert und zu großen Teilen zerstört. Das damals holländische Fort blieb jedoch von den Ashantis verschont. Ungefähr eine Woche nach dem Wiederabrücken der Ashantis besetzte eine akimische Armee unter der Führung des Okyenhene (König von Akim-Abuakwa) Atta Wusu Yiakosan die Stadt mit dem Ziel, dadurch einem Teil der Ashanti-Armee den Rückzug abzuschneiden, die in nahegelegenen Küstenbereichen operierte. Da die Holländer allgemein als Verbündete der Ashantis galten, ließ Atta das Fort stürmen. Es wurde ausgiebig geplündert und zu großen Teilen zerstört, das heißt die Mauern wurden teilweise eingerissen und sämtliche Geschützlafetten zertrümmert bzw. unbrauchbar gemacht. Die zuvor im Fort befindlichen Compagnie-Sklaven entkamen nach Fort Beraku (Berracoe), das sich zu der damaligen Zeit ebenfalls in holländischem Besitz befand. Der angebliche Grund für diesen Gewaltakt der Akimer war, so wurde hinterher behauptet, dass der als Kommandant amtierende holländische Sergeant dem Akimer-König nicht den Rückzugsweg verraten wollte, den die ashantische Armee bei ihrem Abmarsch genommen hatte.

Einige Zeit später bauten die Niederländer das Fort wieder auf. 1868 wurde die Festung im Rahmen des großen Austauschs von Stützpunkten an der damaligen Goldküste zwischen den Niederländern und den Briten britisch.

Die Festung wurde in moderner Zeit als Polizeistation und auch als Postamt genutzt, heute wird dort ein Gästehaus betrieben.

Siehe auch

  • Historische Forts von Ghana

Weblinks und Quellen

Aufgeführt in den folgenden Kategorien:
Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Sortiere nach:
Petr M
25. January 2015
Small fort perching on the strategic hill overseeing Apam Lagoon. Entrance fee 5 GHS, little English spoken.
Petr M
25. January 2015
Fort doubles as a very bare Guesthouse, no bathroom in the room. Better to stay somewhere else like Winneba.
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
2.4/10
4 Leute waren hier
Karte
0.9 km von Unnamed Road, Apam, Ghana Route berechnen

Fort Lijdzaamheid (Patience) auf Foursquare

Fort Patience auf Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Bojo Beach Resort

ab $167

Sikaso Beach Hotel

ab $42

Valleystreams Hotel

ab $70

Konkon Wonderland Resort

ab $100

Hill View Hotel McCarthy Hills

ab $59

Big Apple Hotel

ab $38

Empfohlene Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Cape Coast Castle

Cape Coast Castle liegt in der Stadt Cape Coast in der Central Region

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Independence-Arch

Der Independence-Arch ist ein Triumphbogen in Accra, der Hauptstadt

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Christiansborg (Accra)

Die Christiansborg, auch bekannt als Osu Castle, in Ghanas Hauptstadt

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Fort São Jorge da Mina

Das Fort São Jorge da Mina (heute St. George’s Castle oder auch El

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Volta-Stausee

Der Volta-Stausee wird vom Akosombo-Staudamm aufgestaut (auch Akosomba

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Bosumtwi

Bosumtwi / Bosomtwe ist ein See in Ghana, Westafrika, der in einem

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Kulturlandschaft Lednice-Valtice

Kulturlandschaft Lednice-Valtice (tschechisch Lednicko-valtický

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Tower of London

Der Tower of London ist ein im Mittelalter errichteter Komplex aus

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Castelo dos Mouros

Das Castelo dos Mouros ist die Ruine einer Burganlage, die sich im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Himeji-jō

Die Burg Himeji (jap. Шаблон:Lang, Himeji-jō) befindet sich in der St

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Conwy Castle

Conwy Castle (auch Conway Castle) ist die Ruine einer

Alle ähnlichen Orte sehen