Fondaco dei Tedeschi

Palast in Venedig
Fondaco dei Tedeschi
Fondaco dei Tedeschi
Sie können dieses Foto auf kaufen Quelle .

Das Fondaco dei Tedeschi (Fondaco (nach arabisch Funduk, Warenbörse) der Deutschen) war die Niederlassung deutscher Händler in Venedig am Canal Grande direkt neben der Rialtobrücke. Das Gebäude beherbergt heute eine Niederlassung des italienischen Post- und Telekommunikationsministeriums.

Der Fondaco dei Tedeschi wurde zuerst 1228 erwähnt. Nach einem Brand 1505 bezahlte Venedig seinen Wiederaufbau (1508) nach einem Entwurf von Frà Giovanni Giocondo unter der Bauleitung von Antonio Abbondi und ließ die Fassade von Tizian und Giorgione mit Fresken bemalen, die heute nicht mehr zu sehen sind.

Durch die offenen Arkaden im Erdgeschoss wurden Waren ein- und ausgeladen. Die Bewohner traten als Bruderschaft auf und standen unter venezianischer Aufsicht.

Im Fondaco dei Tedeschi trieben u. a. Nürnberger (darunter die Imhoff, Koler, Kreß, Mendel und Paumgartner), Augsburger (darunter die Fugger und die Höchstetter) und Regensburger Kaufleute Handel.

Literatur

  • Uwe Israel: Art. Fondaco. In: Albrecht Cordes, Heiner Lück, Dieter Werkmüller, Ruth Schmidt-Wiegand (Hrsg.), Handwörterbuch zur deutschen Rechtsgeschichte, 2., völlig überarbeitete und erweiterte Auflage, Band I, Erich Schmidt Verlag, Berlin 2008, Sp. 1614-1615. ISBN 978-3-503-07912-4
  • Olivia Remie Constable: Housing the Stranger in the Mediterranean World. Lodging, Trade, and Travel in Late Antiquity and the Middle Ages, Cambridge Univ. Press, Cambridge 2003.

Tipps & Hinweise

Аркадий Любарев
Сейчас в этом палаццо большой торговый центр. А на крыше - смотровая площадка, куда можно попасть бесплатно. И с нее отличные виды.
Senden
3.7 /10
Advisor.Travel
Foursquare
23 Leute sind hier gewesen
Advisor.Travel 0
Foursquare 23
Facebook
Ich war hier Möchten Sie besuchen
Lage
45.4382°, 12.3365°
Route berechnen
Karte
Kategorien
Entfernungen
Casablanca2200 km
Mestre9.3 km
Bologna132 km
Mailand246 km
Zagreb288 km
Genua292 km