Dune du Perroquet

Die Dune du Perroquet ist ein ca. 250 Hektar großes Dünengebiet an der Nordsee, das zwischen dem französischen Ferienort Bray-Dunes und der belgischen Grenze liegt. Es ist samt dem vorliegenden Strand das nördlichste Stück französischer Landschaft und gehört zu dem Naturraum Les Dunes flamandes (dt. Flämische Dünen oder Dünen von Flandern).

Ohne dass sich die Struktur der Landschaft ändert, schließt sich die Dune du Perroquet unmittelbar an das westlichste belgische Dünengebiet De Westhoek an, das sich bis zu dem Ferienort De Panne erstreckt und komplett unter Naturschutz steht. Im Südosten der Westhoek-Dünen gehen diese in den Dünenwald Calmeynbos über, an dessen Ostrand das Naturparkzentrum De Nachtegaal errichtet wurde, das die Landschaften aus Strand und Dünen erklärt.

Im Süden etwa an der Grenze zwischen Dünengürtel und Poldern verläuft die Bahnlinie von Bray-Dunes nach Adinkerke, wo Anschluss an die Kusttram besteht.

Naturschutzgebiet

Während in einem Streifen im Osten der Dune du Perroquet ein Campingplatz mit Segelclub situiert, ist der Hauptteil des Dünengebietes von 178,99 Hektar seit 1985 als gleichnamiges Naturschutzgebiet ausgewiesen.

In dem kleinen Gebiet findet sich mit mehr als 350 Pflanzenarten und 70 dort lebenden Vogelarten eine außerordentliche Artenvielfalt.

Maginot-Linie und Atlantikwall

An der Grenze von Dünen und Strand und in den Dünen finden sich viele eingesunkene, gekippte, zugewehte und gesprengte Ruinen von Bunkeranlagen. Es handelt sich um die Reste und Spuren einer militärhistorischen Besonderheit:

Nördlicher Endpunkt der Maginot-Linie

In den Dune de Perroquet befindet sich das nördliche Ende der französischen Maginot-Linie, mit der sich Frankreich nach den gewonnenen Ersten Weltkrieg, bei dem es im Süden Geländegewinne erzielt hatte, gegen einen deutschen Revanche-Angriff schützen wollte. Anders als die Grenze unmittelbar zu Deutschland, die massiv befestigt war, war die Grenze zu Belgien eher schwach befestigt.

Auf dem einen Kilometer Grenze zu Belgien in der Dune du Perroquet baute man aber eine Anlage von 25 Bunkern, französische Bezeichnung Blockhouse MOM, davon 21 als Maschinengewehrstände, zwei für 25-mm Kanonen AC und einen Geschützstand für eine 75-mm Kanone. Ein Beobachtungsbunker ermöglichte es, das Feuer auf die Departementstraße D 60 zu lenken und diese so zu beherrschen. Die Anlage gehörte zur première région militaire und als Teil der Maginot-Linie zum Secteur fortifié des Flandres. Da das ebene, ständig zu entwässernde Marschland in den Poldern südlich der Dünen keine Bunker zuließ, wurde die nächste Gruppe von Bunkern etwas versetzt ins Landesinnere in die Fossilien Dünen von Ghyvelde eingebaut. Dort wurden 24 Bunker vom Typ Blockhaus MOM und einer vom Typ FCR errichtet, die die Route nationale 1 sperren sollten.

Auch heute (2014) noch verzeichnet die Liste der noch sichtbaren Anlagen bei Bray-Dunes bei tracesofwar vier französische Beobachtungsstände, sieben Unterstände, einen MG-Stand und einen Geschützstand.

Atlantikwall

Nach der Besetzung Frankreichs durch Nazi-Deutschland im Zweiten Weltkrieg, der ein Angriff über das eigentlich neutrale Belgien vorausging, bauten die Besatzer zur Verhinderung einer Invasion aus England den Atlantikwall. Der war an der Kanalküste besonders gut ausgebaut. In dieses Festungssystem wurden auch die erbeuteten französischen Anlagen in den Dune du Perroquet einbezogen.

In den Dunes du Perroquet wurden folgende Stützpunkte und Stellungen eingerichtet, die zum Abschnitt AOK 15 / KVA B des Walls gehörten:

  • Stützpunkt Anna, der hauptsächlich Anlagen der französischen Maginot-Linie einbezog, im direkten Bereich der belgischen Grenze.
  • ZWN Ahlen ebenfalls an der belgischen Grenze nahe dem Strand
  • ZWN Ahrweiler, im mittleren Bereich des Gebietes in Strandnähe
  • Stützpunkt Adolph in Standnähe und unmittelbar an der Grenze der heutigen Bebauung von Bray-Dunes
  • Stützpunkt Aster im südwestlichen Bereich des Gebietes

Zugang

Das Gebiet ist für Naturfreunde über zwei markierte Wanderwege erschlossen. Die Wanderung Circuit de la dune du perroquet erstreckt sich über fünf Kilometer und wird auf 1 Stunde 40 Minuten geschätzt. Das ist realistisch, da weite Strecken durch losen Sand führen.

Weblinks

Naturschutzgebiet und Wandern

Maginotlinie und Atlantikwall

In den folgenden Kategorien aufgeführt:
Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Sortiere nach:
Idioot
21. July 2015
Ongerept duingebied op de Frans-Belgische grens. Zeker een wandeling waard.
Tom VB
10. January 2015
Rustig wandelen in de duinen. Enkele overblijfselen te zien van bunkers uit WO II.
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
5.4/10
408 Leute waren hier
Karte
Unnamed Road, 59123 Bray-Dunes, Frankreich Route berechnen

Dunes du Perroquet auf Foursquare

Dune du Perroquet auf Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
Sea flat in a green and quiet environment

ab $50

Holiday Suites Bray - Dunes Margats

ab $146

ibis De Panne

ab $92

Welcome Hotel

ab $94

Les Gens de Mer Hotel

ab $63

La Meunerie

ab $110

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Plopsaland De Panne

Plopsaland De Panne ist ein Themen- und Vergnügungspark in De Panne

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Castle of Beauvoorde

Beauvoorde Castle (Dutch: Kasteel Beauvoorde) is a castle in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Phare de Dunkerque

Der Phare de Dunkerque, auch Phare de Risban genannt, ist ein

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Menenpoort

Die Menenpoort (engl. Menin Gate) ist ein Ehrenbogen in der

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Schloss Wijnendale

Schloss Wijnendale ist ein historisch bedeutendes Schloss in der Nähe

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Bellewaerde

Bellewaerde (auch Bellewaerde Park) ist ein Tier- und

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Sanctuary Wood Museum Hill 62

The Sanctuary Wood Museum Hill 62, 3 km (2 miles) east of Ypres,

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Strand De Haan

Strand De Haan ist eine Touristenattraktion, einer der Strand in De

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Giant’s Causeway

Der Giant's Causeway („Damm des Riesen“, irisch: Clochán an Aifi

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Dune du Pilat

Die Dune du Pilat (auch Grande Dune du Pilat) an der Atlantikküste

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Devils Tower National Monument

Der Devils Tower (dt. Teufelsturm) ist ein Monolith, der am Rande der

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Loch Ard Gorge

Der Loch Ard Gorge (deutsch: Loch-Ard-Schlucht) ist eine Schlucht im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Devils Kitchen Picnic Shelter

The Devils Kitchen Picnic Shelter in Colorado National Monument was

Alle ähnlichen Orten