Triumphbogen in Roda de Barà

Arc de Berà

1 863 Leute sind hier gewesen
7.3/10

Der Arc de Berà (Katalanisch für Bogen des Berà), oft auch Arc de Barà geschrieben, (Spanisch Arco de Barà) ist ein römischer Triumphbogen an der heutigen Nationalstraße N-340, zwischen den Orten Roda de Barà und Creixell in Katalonien (Spanien). Er ist Bestandteil des archäologischen Ensembles von Tarraco das 2000 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde.


(an der heutigen Nationalstraße N-340)]]

Der Arc de Berà (Katalanisch für Bogen des Berà), oft auch Arc de Barà geschrieben, (Spanisch Arco de Barà) ist ein römischer Triumphbogen an der heutigen Nationalstraße N-340, zwischen den Orten Roda de Barà und Creixell in Katalonien (Spanien). Er ist Bestandteil des archäologischen Ensembles von Tarraco das 2000 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde.

Der Ehrenbogen wölbt sich über die Via Augusta, die mit etwa 1.500 km längste Römerstraße in Hispania. Er besteht aus Kalkstein, möglicherweise aus einem Steinbruch in der Nähe, und ist mit falschen Pilastern geschmückt, die durch korinthische Kapitelle abgeschlossen werden. Er hat nur eine (mittige) Öffnung. Der Aufbau besteht aus einem Architrav mit Fries. Original ist von diesen allerdings nur der Architrav. Die im 19. Jahrhundert ersetzten Teile des Oberbaus heben sich heute durch eine wesentlich hellere Farbe ab.

Der Bau des Monuments erfolgte wahrscheinlich während der Herrschaft des Kaisers Augustus um das Jahr 13 v. Chr. Es wird angenommen, dass der Ehrenbogen dem Augustus oder dessen persönlichen Schutzgott gewidmet war und dass er dazu diente, die Grenzen der von Tarraco abhängigen Territorien zu kennzeichnen. Die Inschrift wurde anscheinend später eingesetzt. Der Text lautet Ex testamento L(uci) Licini L(uci) f(ilii) Serg(ia tribu) Surae consa[...].<ref>Шаблон:AE.</ref> Aufgrund dieser Inschrift wurde zunächst im Zusammenhang mit dem Politiker Lucius Licinius Sura, der aus der Provinz Tarraconensis stammte, eine Datierung in das frühe 2. Jahrhundert in Erwägung gezogen. Untersuchungen an den erhaltenen Originalkapitellen haben aber eine Datierung in das letzte Viertel des 1. Jahrhunderts v. Chr. ergeben, was zu dem Straßenbau in augusteischer Zeit passt.

Mit der fränkischen Eroberung des Jahres 801 unter Wilhelm von Aquitanien und dessen Sohn und ersten Grafen von Barcelona, Berà, reichte die Grafschaft Barcelona bis zum römischen Triumphbogen. Nach ihm erhielt der Bogen seinen noch heute gebräuchlichen Namen, auch wenn die Franken anschließend die Grenzen der Grafschaft bis zum Llobregat am südlichen Stadtrand des heutigen Barcelona zurückziehen mussten und diese Grenzen sich während des gesamten 9. und 10. Jahrhunderts nicht änderten.

Literatur

  • Xavier Aquilué / Xavier Dupré / Jaume Massó / Joaquín Ruiz de Arbulo: Tarraco. Ein archäologischer Führer. Médol Tarragona, 1992, ISBN 84-86542-54-5, S. 89
  • Walter Trillmich und Annette Nünnerich-Asmus (Hrsg.): Hispania Antiqua – Denkmäler der Römerzeit. von Zabern, Mainz 1993, ISBN 3-8053-1547-3 S. 137f., 321 u. Taf. 97.

Weblinks

Einzelnachweise

41.1730555555561.4688888888889
Kategorien:
Einen Kommentar posten
Tipps & Hinweise
Anordnen nach:
Jose Mª Calvo García
11. August 2016
El monumento del Arco de Triunfo
Jose Mª Calvo García
11. August 2016
Impresiona lo bien conservado que está
Mehr Kommentare laden
foursquare.com
Lage
Karte
Anschrift

N-340, 43883 Roda de Berà, Provinz Tarragona, Spanien

Route berechnen
Öffnungszeiten
Sat 9:00 AM–Midnight
Sun 9:00 AM–10:00 PM
Mon 10:00 AM–Noon
Tue 8:00 AM–10:00 AM
Wed 9:00 AM–10:00 AM
Thu 9:00 AM–11:00 AM
Referenzen

Arc de Barà on Foursquare

Arc de Berà on Facebook

Hotels in der Nähe

Alle Hotels Alles sehen
La Estrella del Mediterraneo H. Suite Presidencial

ab $209

La Estrella del Mediterraneo H. Suite al mar

ab $465

La Estrella del Mediterraneo H. Doble Deluxe

ab $388

Hotel Restaurante La Masieta

ab $63

Hotur Via Augusta

ab $251

Camping Gavina Creixell

ab $206

Sehenswürdigkeiten in der Nähe

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Tarraco
Spanien

Tarraco ist der antike Name der heutigen Stadt Tarragona in der

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Aqüeducte de les Ferreres
Spanien

|BILD-KARTE-TITEL=Seitenriss

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
PortAventura
Spanien

PortAventura ist mit etwa 3.500.000 Besuchern jährlich das größte sp

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Iglesia de San Bartolomé y Santa Tecla
Spanien

Iglesia de San Bartolomé y Santa Tecla ist eine touristische

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Museu de Maricel
Spanien

Das Museu de Maricel im Altstadtstadtteil Sant Juan der katalanischen

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Cau Ferrat Museum
Spanien

Cau Ferrat Museum ist eine touristische Attraktion in Sitges, Spanien.

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Platja de Sant Sebastià
Spanien

Platja de Sant Sebastià ist eine touristische Attraktion in Sitges,

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Monestir de Santa Maria de Poblet
Spanien

Monestir de Santa Maria de Poblet ist ein katalanisches

Ähnliche Sehenswürdigkeiten

Alles sehen Alles sehen
Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Triumphbogen (Paris)
Frankreich

Der Pariser Triumphbogen (frz. Arc de Triomphe) ist ein Denkmal in

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Brandenburger Tor
Deutschland

Das Brandenburger Tor am Pariser Platz in der Dorotheenstadt im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Arco da Rua Augusta
Portugal

Der Arco da Rua Augusta (auch Arco do Triunfo) ist ein Triumphbogen im

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Arco della Pace
Italien

Der Arco della Pace (Friedensbogen) ist ein Triumphbogen auf der

Zur Wunschliste hinzufügen
Ich war hier
Besuchte
Triumphbogen (Moskau)
Russland

Der Triumphbogen in Moskau wurde von 1829 bis 1834 auf dem Platz am

Alle ähnlichen Orten